Filtrieren

PharmaCent- Inspizierbarkeit und Durchsatzleistung

Sie wird von der Anforderung geprägt, ein Höchstmaß von Reinigbarkeit unter Minimierung der im Prozessraum notwendigen Kontaktflächen zu gewährleisten. So nennt die durch das 3-Raum-Konzept gekennzeichnete Konstruktion ein konisches Klappgehäuse ihr Eigen. Standardmäßig wird dieser Maschinentyp mit einer Siebtrommel ausgerüstet. Einen schnellen Filtertuchwechsel, der bei Multi-Purpose-Anlagen erforderlich ist, ermöglicht das System Confect. Ein automatisches Entfernen der Grundschicht wird durch ein pneumatisch arbeitendes System realisiert. Zur Reduzierung etwaiger Produktkontaminationen werden ausschließlich mechatronische Antriebe, die sich auf über mehr als zwei Jahrzehnte währende Erfahrungen stützen, eingesetzt. Die konstruktionsbedingten Spalte wie auch Schraubverbindungen wurden auf ein Minimum reduziert. Bei der Verarbeitung adhäsiv wirkender Feststoffe kann zum sicheren Austrag eine Schurrenschnecke mit geringem Personalaufwand adaptiert werden.

Horizontalschälzentrifuge PharmaCent P 63 Ph für den Einsatz in der pharmazeutischen Produktion mit aufklappbarem Prozessgehäuse zur einfachen visuellen Inspektion

Horizontalschälzentrifuge PharmaCent P 63 Ph für den Einsatz in der pharmazeutischen Produktion mit aufklappbarem Prozessgehäuse zur einfachen visuellen Inspektion

Krettek Separation GmbH