Filtrieren

Konstruktiver Aufbau

Der PharmaCent Zentrifugenbaureihe wurde ins Pflichtenheft geschrieben, dass als unabdingbare Voraussetzung ein Höchstmaß an Reinigbarkeit des gesamten Zentrifugensystems gewährleistet sein muss. So ergibt sich zwangsläufig eine Trennung zwischen dem eigentlichen Prozessgehäuse und dem Maschinengestell. Ergebnis ist eine sogenannte Durch-die-Wand-Konstruktion. Somit ist die Möglichkeit gegeben, die gesamte Verfahrenstechnik im Reinraum zu installieren. Die Maschinentechnik mit den evtl. Kontaminationsquellen, Patronenlagerung, Antriebsmotor, Schmiereinheit, Schwingungsisolierung sowie weitere Schmier- und Hilfsstoffe führende Nebenaggregate sind von diesem ausgeschlossen. Trotz all dieser Maßnahmen ermöglicht die Krettek-Pharmakonstruktion ein Höchstmaß an Verfügbarkeit sowie Effizienz. Das frei anwählbare Drehzahlspektrum ermöglicht dem Betreiber die produktspezifische Optimierung höchstmöglicher Schleuderfaktoren.

Schnitt durch die Horizontalschälzentrifuge PharmaCent P 63 Ph (zum Know-how-Schutz Maße verzerrt wiedergegeben)

Schnitt durch die Horizontalschälzentrifuge PharmaCent P 63 Ph
(zum Know-how-Schutz Maße verzerrt wiedergegeben)

Krettek Separation GmbH