Filtrieren

Konisches Prozessgehäuse

Als Klappgehäuse ausgeführt hat es gleich mehrere, völlig unterschiedliche Funktionen zu erfüllen. Es muss

  • eine optimale Zugänglichkeit des Prozessraumes zur visuellen Kontrolle sicherstellen
  • mit den notwendigen Einbauten für Trommelbefüllung und –entleerung sowie die Kuchenwaschung ausgestattet sein
  • und über Vorrichtungen für das „Cleaning-in-Place“ verfügen.

PharmaCent-prozess

Selbstverständlich hat das Klappgehäuse auch sämtliche genannten Forderungen an das Zentrifugendesign zu erfüllen. Dieser Spagat zwischen der Vielzahl notwendiger teils filigraner Einbauten und der bestehenden Forderungen eines möglichst ruhigen, Spalten und Hinterschneidungen vermeidenden Designs, verlangt die völlige Abkehr von den bisherigen Standardausführungen. Das Ergebnis ist eine völlige Neukonstruktion des Klappgehäuses, die allen Aspekten der keimfreien Konzeption Rechnung trägt.

Ebenso wurde auch die Umgestaltung des Klappgehäuseverschlusses als notwendig erachtet. Der bekannte Spannverschluss wurde verlassen, weil er eine Vielzahl konstruktiv notwendig werdender Einzelbauteile mit entsprechenden Spalten und Hinterschneidungen enthält, die ebenfalls ideale Ansatzstellen für Keimbildungen darstellen können.

Krettek Separation GmbH