Klassieren

Prozessflexibilität

Durch die semikontinuierliche Fahrweise des Zentrifugensystems wird ein Höchstmaß an Prozessflexibilität ermöglicht. Anders als bei vollkontinuierlichen Systemen erlaubt unsere Zentrifugentechnologie eine unabhängige Parametrierung jedes einzelnen Prozessschrittes wie aber auch der Slurry-Modellierung selber, ohne damit infolge einen Domino-Effekt auszulösen. Das von uns seit Jahrzehnten entwickelte Klassierverfahren führte zu einem Zentrifugendesign, dass, basierend auf gleichem Grundkonzept, eine Vielzahl weiterer verfahrenstechnischer Varianten, ohne Umbau des eigentlichen Zentrifugensystems, ermöglicht. Allein durch die Veränderung des Programms wie aber auch der Prozessparameter ergibt sich z.B. die Möglichkeit, neben einem Klassieren ein Konzentrieren, Waschen, Polieren oder auch das Aufschneiden bimodaler, ja sogar trimodaler Verteilungen in ein und derselben Krettek-Maschine.

Krettek Separation GmbH